Zum Hauptinhalt springen

Im Baselbieter Asyl-Business rumpelts

Die Kräfteverhältnisse auf dem Markt der Asylbetreuung wechseln abrupt. Die ORS AG hat sämtliche Mandate bei den Gemeinden gekündigt und neue Bedingungen gestellt. Davon profitiert die Convalere AG.

Die Asylbewerber werden bei der Arbeit betreut. (Symbolbild)
Die Asylbewerber werden bei der Arbeit betreut. (Symbolbild)
Keystone

Gegen die Hälfte aller Baselbieter Gemeinden hat das Asylwesen an einen externen Partner ausgelagert. Einer dieser Partner ist die ORS Management AG. Das international tätige Unternehmen hat nun aber sämtliche Gemeindemandate auf Ende Jahr gekündigt und gleichzeitig ein neues Angebot unterbreitet – ein teureres Angebot.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.