Zum Hauptinhalt springen

Hühner auf der Fahrt verloren

Ein Lastwagen verlor am Freitg auf der A2 in Sissach 20 Kisten mit lebenden Masthühnern. Die Kisten öffneten sich und die Hühner liefen auf der Strasse frei herum.

Fu?r die Dauer der Aufräumarbeiten und dem Einfangen der Hu?hner wurde der Verkehr fu?r gut eine Stunde lokal umgeleitet.
Fu?r die Dauer der Aufräumarbeiten und dem Einfangen der Hu?hner wurde der Verkehr fu?r gut eine Stunde lokal umgeleitet.
Polizei BL

Ein Sattelschlepper verlor am Freitagmorgen, gegen 06.30 Uhr, auf der A2 mehrere Teile seiner lebendigen Ladung. In einer Linkskurve zur Auffahrt in Sissach fielen zum ersten Mal Kisten mit Masthühnern drin aus dem Fahrzeug. Keine 200 Meter weiter verlor er bei der na?chsten Linkskurve erneut mehrere Kisten, schreibt die Polizei in einer Mitteilung.

Insgesamt sind rund 20 Kisten mit den Hühnern aus dem Sattelschlepper gefallen. Einige Kisten öffneten sich bei dem Sturz und die gefiederten Tiere liefen auf der Strasse umher. Dabei wurden mehrere von nachfolgenden Autos überfahren; verletzte Tiere wurden durch die aufgebotenen Tierärzte eingeschläfert.

Die Ursache, weshalb sich die Ladung löste, ist noch unklar. Gemäss Mittilung wurde fu?r die Dauer der Aufräumarbeiten und dem Einfangen der Hühner der Verkehr für gut eine Stunde lokal umgeleitet.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch