Zum Hauptinhalt springen

Hohe Betreibungen gegen Landratspräsidentin

Gegen Daniela Gaugler (SVP) liegen zwei Betreibungsbegehren in der Höhe von insgesamt über 200'000 Franken vor. Hintergrund der Betreibungen bildet ein Rechtsstreit innerhalb der Familie Gaugler.

Offene Rechnungen. Betreibungen gegen Landrats­präsidentin Daniela Gaugler.
Offene Rechnungen. Betreibungen gegen Landrats­präsidentin Daniela Gaugler.
Moira Mangione

Erst zwei Wochen ist es her, seit die Basellandschaftliche Zeitung über Unregelmässigkeiten beim Bed- and-Breakfest-Hotel von Landratspräsidentin Daniela Gaugler berichtete. Nun zeigen Recherchen der BaZ: Die höchste Baselbieter Politikerin steht auch an anderer Front unter Druck. Gegen die SVP-Politikerin aus Lausen und ihren Ehemann Christoph liegen happige Geldforderungen auf dem Tisch. Das offenbart der Auszug aus dem Betreibungsregister, datierend auf den 22. November 2013. Das Dokument liegt der BaZ vor. Konkret geht es um zwei Ausstände, die die Gauglers gemäss ihren Gläubigern begleichen müssten: 117'226.30 Franken und 55'970.50 Franken. Gegen beide Forderungen hat das Ehepaar Rechtsvorschlag erhoben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.