Zum Hauptinhalt springen

Gemeinwesen oder Kapitalgesellschaft – es rumort in der Bürgergemeinde Liestal

Kampfwahlen um die Zusammensetzung des Bürgerrats deuten auf eine Wachablösung hin.

Nun stehen die verbleibenden vier Bürgerräte Hans-RUdolf Schafroth (SVP), Daniel Sturzenegger, Karin Jeitzinger (beide FDP)und Hanspeter Stoll (SP) im Hinblick auf die Bürgergemeindewahlen vom 9. Feburar gewaltig unter Druck. (von links nach rechts)
Nun stehen die verbleibenden vier Bürgerräte Hans-RUdolf Schafroth (SVP), Daniel Sturzenegger, Karin Jeitzinger (beide FDP)und Hanspeter Stoll (SP) im Hinblick auf die Bürgergemeindewahlen vom 9. Feburar gewaltig unter Druck. (von links nach rechts)
Bürgergemeinde Liestal

In der Bürgergemeinde Liestal hängt seit dem letzten Sommer der Haussegen schief. Damals trat der Bürgergemeindepräsident und Verwaltungsratspräsident der Deponie Höli AG, René Steinle, Knall auf Fall aus dem Bürgerrat zurück. Über die Hintergründe wird bis heute gerätselt. Von Unvereinbarkeit der beiden Ämter war plötzlich die Rede. Steinle dagegen sprach von «einer Form von Mobbing», verzichtete aber auf nähere Ausführungen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.