Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Gärtnereien bleiben auf den Frühblühern sitzen

Geranien gehören hierzulande zu den beliebtesten Sommerblumen. Ein Grossteil muss dieses Jahr jedoch kompostiert werden. Foto: Roland Schmid
Weiter nach der Werbung

Kostenlose Lieferungen statt Verkauf auf dem Markt

Wegen geschlossenen Grenzen schlecht besucht­

4 Kommentare
Sortieren nach:
    Konstantin Schmidt

    ...dann mögen sich diese Gartenbaubetriebe doch auf Lieferservice erweitern. Aus dem Umstand, meine Geranien (wie in jedem Jahr 45 Stück) nicht in einem Gartencenter kaufen zu können, habe ich mich diesmal entschlossen, sie im (offiziell schweizerischen) Versandhandel zu bestellen. Sieht man davon ab, dass die im Net angebotene Lieferzeit (5 bis 7 Tage) nach einer Woche vergeblichen Wartens meine Nachfrage beim Lieferanten ergeben hat, dass man nun in etwa zwei bis drei Wochen (!) die Lieferung vorbereiten (!) werde, wurde mir aus dem Antwortmail klar, dass diese Pflanzen aus Darmstadt (bekanntlich in Deutschland) geliefert werden würden.

    Ist denn wirklich kein eidgenössischer Pflanzenbaubetrieb in der Lage, einen adäquaten Service anzubieten, und das noch ein bisschen flotter?