Zum Hauptinhalt springen

Eine üppige Kirschenernte steht bevor

Das aussergewöhnlich warme Jahr behagt den Nordwestschweizer Kirschen: An den Bäumen hängt derzeit eine grössere Ernte als im Vorjahr, wie am Dienstag in Basel zu erfahren war. Heikel würden anhaltende Trockenheit oder Regen beim Ernten.

Bald ist wieder Kirschenzeit: Momentan haben die Kirschen wegen des guten Wetters rund drei Wochen Vorsprung.
Bald ist wieder Kirschenzeit: Momentan haben die Kirschen wegen des guten Wetters rund drei Wochen Vorsprung.

Mit einer frühen Blüte bei Wärme und trockenem Wetter habe das Kirschenjahr 2011 optimal begonnen, liess sich Hansruedi Wirz vom Früchtezentrum Basel in einer Mitteilung zitieren. Auch die Befruchtung sei gut verlaufen, und bisher hätten die Bäume wenig Mühe mit der Trockenheit. Krankheiten oder Schädlinge seien ebenfalls kaum ein Thema.

Noch bevor am Mittwoch der Schweizer Obstverband eine offizielle landesweite Ernteschätzung für Kirschen beschliesst, hat Wirz die heuer erwarteten Mengen für den Nordwesten beziffert: insgesamt 900 Tonnen Tafelkirschen, gegenüber 849 Tonnen im 2010. Daneben werden 650 Tonnen Konservenkirschen erwartet, nach 468 Tonnen im Vorjahr.

Drei Wochen Vorsprung

Bei den Tafelkirschen rechnet Wirz mit einem anhaltenden Trend zu grossen Kirschen. So soll die Premium-Klasse auf 150 (2010: 127) Tonnen zulegen, die Klasse Extra auf 380 (348) Tonnen, während die kleinere Klasse 1 bei 370 (374) Tonnen bleiben soll. Noch offen sei die Lage bei den Brennkirschen (2010: 370 Tonnen). Das warme Jahr hat bisher einen Reife-Vorsprung von 19 Tagen auf das vergangene Jahr gebracht - 2007 war man indes nochmals 5,5 Tage voraus gewesen. Verglichen mit einem Durchschnittsjahr beträgt der Vorsprung nun volle drei Wochen. Ebenfalls 21 Tage voraus sind derzeit im übrigen manche Trauben- und Apfelsorten.

Den Kirschen-Erntebeginn mit anfangs rund 10 bis 15 Tonnen im Tag erwartet Wirz gegen den 20. Juni - erste Früchte sind indes bereits jetzt vereinzelt zu haben. Eine frühe Haupternte habe für die Obstbauern den Vorteil, dass dann noch weniger Leute in die Ferien verreist sind als etwa im letzten Jahr. Heuer wollen die Baselbieter Obstbauern nach vier Jahren Pause wieder ein grosses Kirschenfest organisieren. Sie laden am Sonntag, 3. Juli die Bevölkerung ein auf das Breitfeld, ein Plateau zwischen Wintersingen, Buus und Maisprach. Dort - mit Gartis-Shuttle ab Sissach - werden ein Bauernmarkt und Unterhaltung versprochen.

SDA/jg

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch