ABO+

Doktor Tod vor Gericht

Die Baselbieter Staatsanwaltschaft wirft der Biel-Benkemer Freitod-Aktivistin Erika Preisig vorsätzliche Tötung und Widerhandlung gegen das Heilmittelgesetz vor. Der Strafprozess findet Anfang Juli statt.

Erika Preisig unterliess es, bei einer Freitodbegleitung auf ein Fachgutachten zur Urteilsfähigkeit zu bestehen.

Erika Preisig unterliess es, bei einer Freitodbegleitung auf ein Fachgutachten zur Urteilsfähigkeit zu bestehen.

(Bild: Henry Muchenberger)

Daniel Wahl

Aussergewöhnlich früh, weit über einen Monat vor dem Strafprozess, hat die Baselbieter Staatsanwaltschaft die Anklageschrift freigegeben gegen die in ihrer Sache oft missionarisch auftretende Freitodbegleiterin Erika Preisig, Stiftungspräsidentin der Sterbehilfeorganisation Eternal Spirit.

Basler Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...