Zum Hauptinhalt springen

Dieses Programm macht Einbrechern das Leben schwerer

Die neue Computersoftware «Precobs» sagt der Baselbieter Polizei im Voraus, wo Diebe zuschlagen – offenbar mit Erfolg. Trotz Technik: Die Einbrecherjagd bleibt ein Katz-und-Maus-Spiel.

Rückgang der Einbrüche: Beat Krattiger, Leiter Sicherheit und Ordnung, spricht von einem Minus von 20 Prozent – nicht zuletzt wegen «Precobs».
Rückgang der Einbrüche: Beat Krattiger, Leiter Sicherheit und Ordnung, spricht von einem Minus von 20 Prozent – nicht zuletzt wegen «Precobs».
Daniel Wahl

Als Beat Krattiger, Leiter Sicherheit und Ordnung der Baselbieter Polizei, das neue Computerprogramm «Precobs» – diese digitale Kristallkugel, die Einbrüche prophetisch voraussagen soll – in Baselbieter Polizeikreisen vorstellte, soll ein Grinsen über die Gesichter gehuscht sein: «Kann man da auch Lottozahlen eingeben?», wurde er gefragt. Das Grinsen ist inzwischen verflogen und Krattiger in der Begründung für den Einsatz von «Precobs» selbst­sicher geworden: «Es ist verblüffend, wie oft ‹Precobs› recht hat und wir die Einbrecher dort antreffen, wo sie uns die Software prognostiziert. Im Einsatz ist das Programm bereits im Kanton Zürich – aber nur im dicht besiedelten Stadtgebiet. Ob «Precobs» auch im Baselbiet mit ländlichen Strukturen zuverlässig arbeitet, war für die Baselbieter Polizei diese Wintersaison zu klären.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.