Zum Hauptinhalt springen

Die Verwandlung von «Beef Boy» zum Steak

Vom Lebewesen zum Lebensmittel: Knapp eine Stunde dauert es, einen Ochsen zu schlachten. Dabei gibt es kaum Lärm, kein Leiden – statt dessen höchste Konzentration und viel Tempo.

Die Metzger zerlegen «Beef Boy».
Die Metzger zerlegen «Beef Boy».
Dirk Wetzel

«Beef Boy» – so nennt Landwirt Philipp Speiser (26) aus Anwil alle seine Rinder, von denen er weiss, dass er sie eines Tages metzgen lässt. An diesem Nachmittag ist «Beef Boy» ein 530 Kilogramm schwerer Angus-Ochse, der eben dem Transporter entstiegen ist, den Speiser vor einem kleinen Haus mitten in Wenslingen parkiert hat. Jeden Montag schlachtet Metzger Thomas Rickenbacher (35) aus Oltingen hier das Vieh von Baselbieter Bauern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.