Zum Hauptinhalt springen

Die liberale Genossin

Die Baselbieter SP-Regierungsratskandidatin Regula Nebiker ist pragmatisch und weist bereits Exekutiverfahrung auf.

Frau mit Erfahrung. Regula Nebiker will Regierungsrätin werden.
Frau mit Erfahrung. Regula Nebiker will Regierungsrätin werden.
Foto H. Muchenberger

Bei der Nominierung am SP-Parteitag Ende August war Regula Nebiker als Kandidatin unbestritten. Mit 91 Stimmen schwang sie von allen drei Kandidaten weit obenaus. Die SP Baselland konnte es sich schlicht nicht leisten, ohne eine Frau ins Rennen um die Nachfolge ihres abtretenden Regierungsrats und Bildungsdirektors Urs Wüthrich zu steigen. Über viele weib­liche Alternativen zur amtierenden Staatsarchivarin verfügt die Partei derzeit aber nicht – zumal nicht über solche, denen auch realistische Wahlchancen attestiert werden. Und so war die 57-jährige Liestalerin schon seit längerer Zeit praktisch gesetzt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.