ABO+

Die Gesundheitspolizistin im Dienste des Waldes

Sie hält Schädlinge in Schach, verbreitet Samen, belüftet den Boden – und ist gefährdet: die Waldameise. Die beiden Basel haben ihre Lebensräume aufgespürt und dokumentiert.

Ein Kraftpaket: Eine Waldameise, so schätzt man, kann bis um das Zwanzigfache ihres eigenenKörpergewichts tragen. .

Ein Kraftpaket: Eine Waldameise, so schätzt man, kann bis um das Zwanzigfache ihres eigenenKörpergewichts tragen. .

(Bild: Stefan Leimer)

Jan Amsler

Auf einem Waldweg, tief im Gehölz südlich von Gelterkinden. Weit weg vom menschengemachten Lärm. Vogelgezwitscher ist zu hören, und gelegentlich rauschen die Blätter in den Baumkronen, wenn der Wind weht. Regierungsrat Thomas Weber bückt sich und zeigt auf einen kleinen dunklen Fleck am Boden, der sich langsam, aber ruckartig bewegt. «Hier ist sie ja, die Hauptdarstellerin.» Man muss schon genau hinschauen, um dieWaldameise zu erkennen. Um dieses kleine Tierchen dreht es sich an diesem Dienstag.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt