ABO+

Die Afrikanische Schweinepest lässt sich kaum mehr fernhalten

Im Baltikum und in Polen, aber auch in Belgien grassiert die Afrikanische Schweinepest. Das Baselbieter Amt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen führt zurzeit eine wahre Abwehrschlacht.

2006 grassierte auf einem Mastbetrieb in Haltern bei Dortmund die Klassische Schweinepest. 2600 Tiere in der Gegend mussten vorsorglich getötet und entsorgt werden.

2006 grassierte auf einem Mastbetrieb in Haltern bei Dortmund die Klassische Schweinepest. 2600 Tiere in der Gegend mussten vorsorglich getötet und entsorgt werden.

(Bild: Alex Grimm (Reuters))

Thomas Gubler

Seit Monaten ist die Afrikanische Schweinepest (ASP) auf dem Vormarsch. In den baltischen Staaten, in Polen, Bulgarien und Russland und aus nicht restlos geklärten Gründen auch in Belgien traten in den letzten Monaten regelmässig ASP-Fälle bei Wild- und Hausschweinen auf. Mit der Konsequenz, dass jeweils Tausende Tiere gekeult werden.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt