Zum Hauptinhalt springen

Der Narr ist tot, aber er wird auferstehen

In Möhlin ist der letzte Funken Fasnacht ist bereits erloschen. Am Mittwochabend wurde der Letzte Narr in einer Trauerzeremonie den Flammen übergeben.

Auf der Prozession: Der Bürkligeist mit dem Elferrat, unterwegs zur Verbrennung.
Auf der Prozession: Der Bürkligeist mit dem Elferrat, unterwegs zur Verbrennung.
Lucas Huber
Letztes Gebet: Der Pfarrer hält die Trostpredigt.
Letztes Gebet: Der Pfarrer hält die Trostpredigt.
Lucas Huber
Das Ende: Der Narr brennt, die Wölfe jaulen. Die Meler Fasnacht 2014 ist Geschichte.
Das Ende: Der Narr brennt, die Wölfe jaulen. Die Meler Fasnacht 2014 ist Geschichte.
Lucas Huber
1 / 3

Was von der Fasnacht in Möhlin übrig bleibt, ist ein Häufchen Asche vor dem Narrenbrunnen und vollgerotzte Taschentücher. Auch auf der anderen Seite des Bahndamms wird Abschied genommen von der Fasnacht, auf der «Meler» Seite betrauern die «Meler Galgevögel» das Ende der närrischen Zeit. Hier geht es um die Trauerzeremonie der Fasnachtszunft Ryburg, Bahndammseite Nord. Am Mittwoch, abends kurz nach acht, geht an der Fasnachtsverbrennung der Letzte Narr in Flammen auf. Das offizielle Ende der Fasnacht – und ein Trauerspiel sondergleichen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.