Zum Hauptinhalt springen

Der Kampf um die Kandidaturen

In einigen Baselbieter Gemeinden fehlen Bewerber für ein Amt in der Exekutive. Die Gründe dürften in der hohen Arbeitsbelastung und der tiefen Entlöhnung für die Gemeinderatsarbeit liegen.

Ins Gemeindehaus von Nusshof ziehen vorläufig keine neuen Gemeinderäte ein. Foto: Lucia Hunziker Gemeindehaus Nusshof BL, Hauptstrasse 20, 05.02.2020, Foto Lucia Hunziker
Ins Gemeindehaus von Nusshof ziehen vorläufig keine neuen Gemeinderäte ein. Foto: Lucia Hunziker Gemeindehaus Nusshof BL, Hauptstrasse 20, 05.02.2020, Foto Lucia Hunziker

Am kommenden Wochenende entscheiden die Gemeinden des Kantons Baselland, wie ihr Gemeinderat in den nächsten vier Jahren zusammengesetzt ist. Da und dort, vor allem in den grösseren Kommunen, drängen mehr Bewerber in die Exekutive, als es Sitze hat, und es sind Kampfwahlen angesagt. In vielen Gemeinden halten sich Kandidaturen und Sitze gerade die Waage. Doch es gibt auch eine Reihe von Gemeinden, in denen nach diesem Wahlsonntag mit Sicherheit Sitze frei sein werden. Hier liessen sich nicht genügend Kandidaten finden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.