Zum Hauptinhalt springen

Dem Margarethenstich droht das Referendum

In Stadt und Land regt sich Widerstand gegen das 20-Millionen-Tramprojekt. Die paar Minuten Zeitersparnis seien das Geld nicht Wert und Binningen drohe der Verkehrskollaps.

Streit um den Margarethenstich: Nach den langen Diskussionen wer die Linie betreiben dürfe, droht nun ein Referendum.
Streit um den Margarethenstich: Nach den langen Diskussionen wer die Linie betreiben dürfe, droht nun ein Referendum.
Roland Schmid

Noch sind die Schienen des Margarethenstichs längst nicht verlegt. Noch wird zwischen Baselland und Basel-Stadt, zwischen BLT und BVB gefeilscht um Fahrpläne, Linienführung und Geld. Das wenige Hundert Meter lange Tram-Teilstück soll dereinst die Linie 17 vom Leimental über den Bahnhof SBB nach Kleinhüningen führen. Noch aber haben die beiden Kantons­parlamente nicht einmal den nötigen Baukredit abgesegnet. Und doch droht dem 20-Millionen-Projekt bereits das Referendum.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.