CO2-Ausstoss soll auf null sinken

Die SP sorgt im Baselbiet für Aufregung mit einer klimapolitischen Forderung.

Im Baselbiet sollen CO2-Erzeuger bis in 10 Jahren verschwinden, fordert die SP.

Im Baselbiet sollen CO2-Erzeuger bis in 10 Jahren verschwinden, fordert die SP.

(Bild: Keystone)

In einem von Désirée Jaun eingereichten Gesetzesvorstoss fordert die SP, dass der Kanton Baselland sich dazu verpflichtet, bis 2030 seine Treibhausgasemissionen auf «netto null» zu senken – dies ohne Kompensation im Ausland. Daher müsse das Energiegesetz angepasst werden.

Vor allem bei der Gebäudesanierung, der Förderung von erneuerbarer Energie, dem Verbot von neuen fossilen Heizungen sowie bei der Mobilität sei Handlung geboten. Im Baselbiet dürfte die SP-Forderung für einige Aufregung sorgen.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt