Zum Hauptinhalt springen

Bund bringt Prattler Firma um Millionenaufträge

Die Betreuung von Asylzentren wurde jahrelang an das gleiche Unternehmen vergeben – entgegen dem Gesetz. Jetzt zeitigt die Intervention der geprellten Pratteler Firma nun Folgen.

Vertröstet: Franziska Ramseyer von der Firma ABS machte das Bundesamt schon vor einem Jahr darauf aufmerksam, dass Aufträge ausgeschrieben werden müssen. Jetzt soll dies geschehen.
Vertröstet: Franziska Ramseyer von der Firma ABS machte das Bundesamt schon vor einem Jahr darauf aufmerksam, dass Aufträge ausgeschrieben werden müssen. Jetzt soll dies geschehen.
Maria Stratmann

Das Bundesamt für Migration (BfM) vergibt Aufträge für die Betreuung der sieben Asylzentren des Bundes – in Millionenhöhe. Über zwanzig Jahre lang erhielt diese das gleiche Unternehmen. Jetzt ist klar: Dies verstösst gegen das Bundesgesetz über öffentliches Beschaffungswesen. Das BfM hätte die Aufträge alle fünf Jahre ausschreiben müssen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.