Zum Hauptinhalt springen

Bürgerliche spekulieren auf SP-Sitz

Tritt Urs Wüthrich tatsächlich noch vor den Gesamterneuerungswahlen 2015 aus der Baselbieter Regierungsrat zurück, könnten SVP und FDP zum Angriff blasen.

Genug ist genug: Urs Wüthrich hat den Eindruck, dass sich die Mehrheit im Landrat auf ihn eingeschossen habe und reine Obstruktion betreibe.
Genug ist genug: Urs Wüthrich hat den Eindruck, dass sich die Mehrheit im Landrat auf ihn eingeschossen habe und reine Obstruktion betreibe.
Nicole Pont

Enttäuscht. Frustriert. Wütend. Der Baselbieter Bildungsdirektor Urs Wüthrich hat am Donnerstag im Landrat eine empfindliche Niederlage einstecken müssen. Das Parlament hat seine Vorlage zur Umsetzung der integrativen Schule an die Regierung zurückgewiesen. «Ich bin erschüttert», sagt der SP-Regierungsrat. Es sei nicht einmal gesagt worden, was besser gemacht werden soll. Offensichtlich gehe es nicht um die Sache. «Es wird rein destruktive Politik betrieben, einzig auf den Mann gespielt.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.