ABO+

Bauer Richterich hat nun Zeit fürs Feld

Mit dem Austritt aus dem Landrat endet die politische Karriere des FDP-Schwergewichts Rolf Richterich. Er will sich nun vermehrt seinem Hobby, der Landwirtschaft, widmen. Und seiner Familie.

«Mir ist es wichtig, dass man hart ins Gericht gehen kann mit den Leuten»: Rolf Richterich. Foto: Christian Jaeggi

«Mir ist es wichtig, dass man hart ins Gericht gehen kann mit den Leuten»: Rolf Richterich. Foto: Christian Jaeggi

Jan Amsler

Der Baselbieter Landrat ist bald um eine pointierte Stimme ­ärmer. Am Donnerstag wird es das letzte Mal sein, dass der Freisinnige Rolf Richterich den Weg von seinem Wohnort Laufen nach Liestal zurücklegt, um dort die politische Gegnerschaft mit markanten Voten zum Schäumen zu bringen. Wegen der Amts­zeitbeschränkung muss er seinen Sitz nach 16 Jahren räumen. An seiner Stelle wird Martin Dätwyler die Knöpfe drücken, der Direktor der Handelskammer beider Basel.

Basler Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt