Zum Hauptinhalt springen

Basler Grenzwächter finden 215 Kilo Khat

Der rekordverdächtige Khat-Schmuggel wurde in Therwil aufgedeckt. Im Wagen eines Niederländers fanden die Grenzwächter rund 215 Kilo des verbotenen Drogen-Krauts. Der 31-jährige Mann wurde festgenommen.

Rekordverdächting: Die kürzlich sichergestellte Khat-Ladung.
Rekordverdächting: Die kürzlich sichergestellte Khat-Ladung.
zvg

Der Holländer sei vor wenigen Tagen über einen kleinen Zollübergang bei Biel-Benken von Frankreich her in die Schweiz eingereist und in Therwil gestoppt worden, teilte das Grenzwachtkommando Region Basel am Donnerstag mit. Das Khat ware in mehrere Kartonschachteln und Jutesäcke verpackt.

Aufgrund erster Erkenntnisse war das sichergestellte Khat für die Schweiz bestimmt, wie es in der Mitteilung heisst. Mit 215 Kilo handelt es sich um einen der bisher grössten Khat-Schmugel im Raum Basel. Letztes Jahr wurden in der Region insgesamt 500 Kilo dieses dem Betäubungsmmittelgesetz unterliegenden Krauts beschlagnahmt. 2008 waren es 161 Kilo.

SDA/jg

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch