Zum Hauptinhalt springen

Baselbieter Rechnung besser als befürchtet

Dank einmaligen Sondereffekten beträgt das Defizit nur 26 statt der budgetierten 35 Millionen Franken. «Die Finanzlage ist damit noch nicht entlastet», warnt aber Finanzdirekter Anton Lauber.

Zufrieden, aber nicht naiv: «Das ist eine Momentaufnahme», sagt Anton Lauber zur Rechnung 2015.
Zufrieden, aber nicht naiv: «Das ist eine Momentaufnahme», sagt Anton Lauber zur Rechnung 2015.
Nicole Pont

«Ich bin heute grundsätzlich gut aufgelegt», sagte Regierungspräsident und Finanzdirektor Anton Lauber (CVP) am Dienstag in Liestal bei der Präsentation des Jahresberichts beziehungsweise der Jahresrechnung 2015 des Kantons Baselland. Und zumindest auf den ersten Blick konnten die Zahlen tatsächlich für gute Laune sorgen. Mit einem Defizit von 26 statt der budgetierten 35 Millionen Franken fällt die Baselbieter Staatsrechnung 2015 um neun Millionen Franken besser aus als der Voranschlag.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.