Zum Hauptinhalt springen

Baselbiet verbietet Verkauf von E-Zigaretten an Jugendliche

Der Landrat hat am Donnerstag beschlossen, das Alkohol- und Tabakgesetz entsrpechend anzupassen.

Im Baselbiet werden nikotinhaltige E-Zigaretten künftig wie normale Raucherwaren behandelt. Foto: Urs Jaudas
Im Baselbiet werden nikotinhaltige E-Zigaretten künftig wie normale Raucherwaren behandelt. Foto: Urs Jaudas

Im Kanton Baselland wird der Verkauf von E-Zigaretten an unter 18-Jährige verboten. Der Landrat hat am Donnerstag in zweiter Lesung das Alkohol- und Tabakgesetz entsprechend angepasst.

Im Baselbiet werden künftig nikotinhaltige E-Zigaretten wie normale Raucherwaren behandelt. Derzeit sind E-Zigaretten mit Nikotin wegen einer Rechtslücke frei verkäuflich: Das Verwaltungsgericht hatte im April 2018 eine Verfügung des Bundesamtes für Lebensmittel und Veterinärwesen (BLV) aufgehoben.

Der Landrat sprach sich am Donnerstag in seiner zweiten Lesung mit 82 gegen 0 Stimmen für die Anpassung des Alkohol- und Tabakgesetzes aus. Angestossen hatte das Verbot eine EVP-Motion.

Der Bund dürfte ein Verbot wohl frühestens Mitte 2022 umsetzen – wenn überhaupt, denn über die Modalitäten bestehen Meinungsunterschiede. Nun ist der Kanton Baselland wie auch schon der Kanton Wallis dem Bund vorausgeeilt.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch