Zum Hauptinhalt springen

Baselbiet: Kaum Probleme wegen Schnee

Die Schneefälle der letzten Tage hätten auf den Baselbieter Strassen nur ganz vereinzelt für Probleme gesorgt, wie die Polizei BL mitteilt. Am Wochenende gab es schneebedingt vier Verkehrsunfälle. In sämtlichen Fällen wurde niemand verletzt und es blieb bei Sachschaden.

In Känerkinden kam in der Nacht auf Sonntag um 00.25 Uhr ein Personenwagen an der Ringgackerstrasse ins Rutschen und kollidierte mit einem Hydranten, weshalb Wasser ausfloss und die Feuerwehr zugezogen werden musste. In der gleichen Nacht um 02.40 Uhr produzierte ein 19-jähriger Schweizer auf der Autobahn A2 kurz nach dem Belchentunnel in Fahrtrichtung Basel einen Selbstunfall. Das Fahrzeug kollidierte mehrfach mit der Mittelleitplanke und wurde so stark beschädigt, dass es abgeschleppt werden musste.

Am Sonntagnachmittag überschlug sich auf der Waldweidstrasse in Waldenburg ein Auto wegen vereister Fahrbahn. Und am Sonntagabend um 22.25 Uhr geriet beim Egglisgraben in Pratteln ein Auto ins Rutschen.

Die Polizei Basel-Landschaft ruft auch in den kommenden Tagen dazu auf, die Fahrweise stets den Witterungsbedingungen anzupassen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch