Zum Hauptinhalt springen

Ausnahmetransport sorgte für Verkehrsbehinderungen

Am Mittwochagabend begleiteten zwei Patrouillenfahrzeuge der Polizei Basel-Landschaft einen über 5.50 Meter breiten Ausnahmetransport von Muttenz BL (Auhafen) nach Langenbruck BL bis an die Grenze zum Kanton Solothurn.

Auf Grund der grossen Breite des unteilbaren Ladegutes (Filter) kam es auf der ganzen Strecke zu kleineren Behinderungen. In Hölstein BL und Waldenburg BL musste bei zwei Baustellen die Signalisation demontiert werden, um den Ausnahmetransport durchfahren zu lassen. An diesen beiden Orten kam es zu kleineren Wartezeiten für den Individualverkehr. Sämtliche Verkehrsteilnehmer verhielten sich vorbildlich.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch