Zum Hauptinhalt springen

Aufbruchstimmung verzweifelt gesucht

Stumme Fusionisten: Vom Ja-Komitee zur Wiedervereinigung beider Basel ist zwei Monate vor der Fusionsabstimmung kaum etwas zu sehen. Nun aber soll ein Schlussspurt erfolgen.

Einsamer Marsch: Fusions-Befürworter Klaus Kirchmayr (links) wandert beinahe alleine für ein vereintes Basel durch beide Halbkantone.
Einsamer Marsch: Fusions-Befürworter Klaus Kirchmayr (links) wandert beinahe alleine für ein vereintes Basel durch beide Halbkantone.
Lucas Huber

Mit seinem ganzen politischen und leiblichen Gewicht setzt sich Klaus Kirchmayr für die Fusion der beiden Basel ein. Der Fraktionschef der Baselbieter Grünen, der sonst eher durch sein lautstarkes Organ als durch seine Fitness auffällt, hat sich ein Mammutprogramm auferlegt, um für die Fusion beider Basel zu weibeln. Am Freitagmorgen ist er in Roggenburg zu seiner «Tour de Bâle» gestartet, die ihn 232 Kilometer quer durch beide Basel führen soll.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.