Zum Hauptinhalt springen

Arlesheim setzt auf Öko bei der Abfallentsorgung

Seit Anfang Jahr führt die Gemeinde Säcke, die aus 80 Prozent Recyclingmaterial bestehen.

Thomas Spano präsentiert den neuen Abfallsack. Foto: Dominik Plüss
Thomas Spano präsentiert den neuen Abfallsack. Foto: Dominik Plüss

Seit diesem Jahr sind in Arlesheim überall blaue Säcke zu ­sehen. Beschriftet sind diese mit «Arleser Sagg». Es sind die neuen Gebühren-Abfallsäcke, die das alte System mit den Abfallmarken abgelöst haben.

Besonders an diesen Säcken ist, dass sie zu 80Prozent aus ­recycliertem Material bestehen und darum ökologische Vorteile bieten. «Arlesheim ist Energiestadt und dem Umweltgedanken verbunden», sagt Thomas Spano, Leiter Technik, Wartung und Umwelt bei der Gemeinde Arlesheim. «Darum war klar, dass wir Öko­säcke beschaffen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.