Arisdorftunnel war für zwei Stunden gesperrt

Ein Lastwagenlenker verursachte am Dienstag im Arisdorftunnel auf der Autobahn A2 in Fahrtrichtung Basel einen Selbstunfall. Verletzt wurde niemand.

Im Arisdorftunnel kollidierte der Stahlrahmen mit der Tunnelwand, worauf der Rahmen auf die Fahrbahn fiel und die rechte Tunnelwand massiv beschädigte.

Im Arisdorftunnel kollidierte der Stahlrahmen mit der Tunnelwand, worauf der Rahmen auf die Fahrbahn fiel und die rechte Tunnelwand massiv beschädigte.

(Bild: Polizei BL)

Am Dienstag kurz vor 14.45 Uhr, verursachte ein Lastwagenlenker im Arisdorftunnel auf der Autobahn A2 in Fahrtrichtung Basel einen Selbstunfall. Verletzt wurde niemand. Der Tunnel musste für Bergungs- und Reparaturarbeiten für zwei Stunden gesperrt werden.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft fuhr ein 68-jähriger Lastwagenlenker auf der A2 in Richtung Basel. Auf dem Anhänger war ein circa 800 kg schwerer Metallrahmen geladen. Im Arisdorftunnel kollidierte der Stahlrahmen mit der Tunnelwand, worauf der Rahmen auf die Fahrbahn fiel und die rechte Tunnelwand massiv beschädigte.

Der nachfolgende Verkehr konnte rechtzeitig bremsen. Es kam zu keinen Folgeunfällen. Während den Bergungs- und Aufräumarbeiten mussten der Arisdorftunnel in Richtung Basel für zwei Stunden gesperrt werden. Es kam zu einem Rückstau auf der A2 bis Diegten.

ms

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...