Vereitelter Enkeltrick-Betrug

In Aesch konnte eine mutmassliche „Geld-Abholerin“ durch die Polizei festgenommen werden.

Die Baselbieter Polizei bittet im Zusammenhang mit dieser Betrugsmasche einmal mehr um erhöhte Vorsicht.

Die Baselbieter Polizei bittet im Zusammenhang mit dieser Betrugsmasche einmal mehr um erhöhte Vorsicht.

(Bild: Keystone)

Die Baselbieter Polizei konnte in Aesch einen Enkeltrick-Betrug vereiteln. Am Mittwochnachmittag nahmen sie eine mutmassliche „Geld-Abholerin“ fest, wie in der Mitteilung steht.

Ein 63-jähriger Mann aus Aesch erhielt am Mittwoch, 3. Oktober 2018, einen Anruf von einem angeblichen Verwandten, wie die Polizei meldet. Dieser verlangte mehrere zehntausend Franken für einen Vorschuss. Bei der vereinbarten Geldübergabe konnte die mutmassliche „Geld-Abholerin“ festgenommen werden. Es handelt sich um eine 24-jährige Frau polnischer Nationalität.

Die Baselbieter Polizei bittet im Zusammenhang mit dieser Betrugsmasche einmal mehr um erhöhte Vorsicht. Die Betrüger agieren zuerst immer per Telefon und kontaktieren in der Regel Leute im Rentenalter. Die Betrüger geben sich als Verwandte in Not aus und versuchen von den angerufenen Personen Geld zu ergaunern.

ens

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt