ABO+

Swissmetal kann den Neustart planen

Der Konkurs des Kupferherstellers soll ein weiteres Mal aufgeschoben werden. Damit dürfte die Auffanggesellschaft den Betrieb und die 160 Arbeitsplätze Anfang August übernehmen.

Blick auf das Areal des Kupferherstellers Swissmetal in Dornach.

Blick auf das Areal des Kupferherstellers Swissmetal in Dornach.

(Bild: Pino Covino)

Thomas Dähler

«Ich sehe vor, dem Nachlass­gericht einen Antrag auf eine weitere Verlängerung der Nachlassstundung zu unterbreiten.» Dies erklärt der für die Bao­shida Swissmetal als Sachwalter eingesetzte Anwalt und Notar ­Andreas Bättig der «Basler Zeitung». Der zeitliche Aufschub ­ermögliche es der Auffanggesellschaft, den Betrieb und die Produktionsstätten im bernischen Reconvilier und im solothurnischen Dornach Anfang August zu übernehmen, erklärt Bättig.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt