Das Baselbiet erhält einen Klimakoordinator

Der Landkanton schafft eine Anlaufstelle zum Thema Klima. Diese soll zwischen den einzelnen Direktionen koordinieren.

Erst kürzlich haben mehrere Schülerinnen und Schüler einen Streik fürs Klima gemacht.

Erst kürzlich haben mehrere Schülerinnen und Schüler einen Streik fürs Klima gemacht.

(Bild: Florian Bärtschiger)

Der Klimaschutz und die Anpassung an den Klimawandel seien «Querschnittsthemen», wie es in einer Mitteilung heisst. Sie müssten innerhalb der Verwaltung koordiniert werden. Die Regierung hat der Schaffung der Koordinationsstelle am Dienstag zugestimmt.

Die Aufgabe wird ab sofort vom Lufthygieneamt beider Basel übernommen und mit bestehenden personellen Mitteln bewältigt. Bis Ende Jahr soll ein Statusbericht zu den Auswirkungen des Klimawandels auf den Kanton vorliegen. In der Folge soll ein Aktionsplan mit Massnahmen erarbeitet werden.

Der Klimawandel zeige sich von Jahr zu Jahr mit mehr Klarheit, heisst es weiter. Hitzewellen, Dürreperioden und Starkniederschläge seien Zeichen der Veränderungen. Diese würden sich in den kommenden Jahren noch verstärken.

cj/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt