Brigitte Müller-Kaderli ist neue CVP-Präsidentin

Die Aargauerin wurde von der CVP Baselland als Nachfolgerin von Marc Scherrer gewählt.

Steiler Aufstieg in der CVP Baselland: Brigitte Müller-Kaderli.

Steiler Aufstieg in der CVP Baselland: Brigitte Müller-Kaderli.

Brigitte Müller-Kaderli ist neue Präsidentin der CVP Baselland. Die seit zwei Jahren in Allschwil wohnhafte frühere Aargauer EVP-Kantonsparlamentarierin wurde von der Generalversammlung vom Dienstag in Liestal als Nachfolgerin von Marc Scherrer gewählt.

Die rund 70 Anwesenden im Landratssaal wählten Brigitte Müller-Kaderli «mit grosser Überzeugung», wie die Partei spätabends ohne Stimmenzahlen mitteilte. Vorgeschlagen hatte sie die Personalkommission der Kantonspartei.

Die heute 40-Jährige war im Alter von 25 Jahren für die EVP ins Aargauer Kantonsparlament gewählt worden. Diesem gehörte sie von 2002 bis 2005 an; später war sie Einwohnerrätin in Baden AG. Dort war sie auch Präsidentin der Orts-EVP. Sie war auch vier Jahre im Vorstand der jungen EVP Schweiz.

Ins Baselbiet zog sie 2015, und zwar nach Allschwil - ihr Mann arbeitet am Universitätsspital Basel. Im selben Jahr trat sie der CVP bei, und seit 2016 ist sie Vorstandmitglied der CVP Allschwil-Schönenbuch. Seit der Familiengründung ist die ausgebildete Kindergärtnerin selbstständig im Projektmanagement tätig.

Brigitte Müller-Kaderlis Vorgänger Marc Scherrer hatte Anfang Februar aus beruflichen Gründen seinen Rücktritt angekündigt. Der heute 30-Jährige hatte die Führung der CVP Basel-Landschaft 2014 übernommen.

amu/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt