Zum Hauptinhalt springen

898'000 Franken für gesetzliche Schwangerschaftsberatung

Für die Jahre 2009 bis 2012 beantragt der Regierungsrat einen Verpflichtungskredit für die Finanzierung der Schwangerschaftsberatung im Kanton Baselland.

Der Regierungsrat beantragt dem Landrat, unter Vorbehalt einer fakultativen Volksabstimmung, einen Verpflichtungskredt von insgesamt 898'000 Franken für die Finanzierung der Schwangerschaftsberatung im Kanton Basel-Landschaft zu bewilligen. Der Regierungsrat will hierfür die Leistungsvereinbarung mit dem Ausschuss der kantonalen Frauenverbände, Trägerin der Beratungsstelle für Schwangerschafts- und Beziehungsfragen, fortführen. Die Kantone sind gemäss Bundesgesetz über die Schwangerschaftsberatungsstellen verpflichtet, Beratungsstellen für eine umfassende Schwangerschaftsberatung einzurichten und zu finanzieren. Die aktuelle Leistungsvereinbarung 2005 - 2008 mit dem Ausschuss der kantonalen Frauenverbände endet Ende 2008. Der beantragte Kredit dient der Finanzierung der Folgejahre 2009 - 2012.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch