Car-Pooling erhält eigene Fahrspuren

Basel-Stadt

Mit Fahrspuren, die zu Stosszeiten für Autos reserviert sind, in denen mehr als eine Person fährt, will das baselstädtische Parlament Car-Pooling fördern und Staus reduzieren.

Ein Anzug der Grünen dazu wurde am Mittwoch an die Regierung überwiesen. Der Anzug (Postulat) verweist auf in den USA erfolgreiche solche Modelle sowie eine Europapremiere in Genf, die im Herbst angelaufen sei. Mitfahrbörsen und andere bisherige Ansätze hätten bisher wenig bewirkt. Der Bund sei offen für ein Pilotprojekt im Raum Basel.

Der Grosse Rat überwies den Vorstoss mit 50 gegen 25 Stimmen deutlich. Nun muss die baselstädtische Regierung prüfen und berichten, wie regional koordiniert Fahrspuren für die Priorisierung von Fahrgemeinschaften umgewidmet werden können. Laut Vorstosstext soll ein ähnliches Postulat im Baselbieter Landrat eingereicht werden.

amu/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Kommentare
Loading Form...