Zum Hauptinhalt springen

Keine Verletzten bei Chemiezwischenfall

Auf einem Firmenareal in Pratteln ist es am Donnerstagabend zu einem Chemiezwischenfall gekommen. Zwei Arbeiter waren in den Räumen, blieben aber unverletzt.

In den Räumlichkeiten einer Chemiefirma an der Güterstrasse flossen gegen 21.20 Uhr einige Liter eines Lösungsmittels aus. Darauf kam es zu einer chemischen Reaktion mit einem gesundheitsgefährdenden Stoff. Die Flüssigkeit wurde danach aufgenommen und fachgerecht entsorgt. Messungen hätten ergeben, dass für Mensch und Umwelt zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr bestanden habe, wie die Baselbieter Polizei mitteilte.

Die beiden Arbeiter, die sich zum Zeitpunkt des Zwischenfalls im geschlossenen Raum aufgehalten hatten, blieben unverletzt. Nach Angaben der Polizei hatten sie keinerlei Beschwerden. Im Einsatz standen gegen 25 Angehörige von Feuerwehr, Sanität, ABC-Wehr und Polizei.

SDA/ker

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch