Zum Hauptinhalt springen

Kaum Zwischenfälle an der Fasnacht

Die Bauernfasnacht in Liestal, Pratteln, Sissach und Gelterkinden ist aus Sicht der Baselbieter Polizei «weitgehend gesittet» abgelaufen.

Die Beamten mussten bei rund 12 Tätlichkeiten oder Streitereien meist unter Alkoholeinfluss eingreifen. In Liestal wurde zudem ein alkoholisierter und laut Polizei renitenter Autolenker vorübergehend festgenommen. Er wollte mit dem Auto auf der Umzugsroute des «Chienbäse» fahren, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Ein weiterer Zwischenfall ereignete sich in Birsfelden, wo ein Autofahrer auf der Hauptstrasse eine Guggenmusik überholen wollte und dabei zwei Musiker berührt hatte. Der Fahrer konnte später in Basel angehalten werden. Er wurde vorläufig festgenommen.

SDA/amu

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch