Zum Hauptinhalt springen

Kabelbrand legte Stromversorgung lahm

Ein Kabelbrand hat am Dienstagabend einen Teil der Stromversorgung in Riehen lahm gelegt. Betroffen war während rund einer Stunde ein Gebiet mit etwa 3700 Stromkunden.

Gegen 21 Uhr hatten Anwohner der Polizei Knallgeräusche, einen Stromunterbruch und Rauch gemeldet, wie die Industriellen Werke Basel (IWB) mitteilten. Ursache war ein Kabelbrand in einer Bezirksstation der IWB an der Niederholzstrasse, die etwa 3700 Kunden versorgt.

Polizei und Feuerwehr sperrten laut den IWB den Schadensort ab. Der IWB-Pikettdienst sicherte darauf die Station soweit, dass die Stromversorgung im Gebiet gegen 22 Uhr wieder hergestellt werden konnte.

SDA/amu

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch