Zum Hauptinhalt springen

Häuser nach Kellerbrand evakuiert

Während eines Kellerbrandes an der Basler Solothurnerstrasse sind am Sonntagabend ein dreistöckiges Mehrfamilienhaus sowie Nachbarhäuser kurz evakuiert worden.

Eine Passantin hatte um 19 Uhr das Feuer in einem Kellerfenster gesehen und die Notfalldienste angerufen. Die Berufsfeuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden ist gross.

Die Brandursache ist noch unbekannt; Ermittlungen laufen. Die Solothurnerstrasse war während der Löscharbeiten gesperrt. Man habe befürchtet, dass eine Gasleitung leck sein könnte, erklärte die Staatsanwaltschaft am Montag die Evakuierung der Häuser.

SDA/jg

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch