Zum Hauptinhalt springen

Gewalttätige Auseinandersetzung fordert zwei Verletzte

Bei einer gewalttätigen Auseinandersetzung in Basel sind am frühen Samstagmorgen zwei Menschen verletzt worden. Sie mussten durch die Sanität in die Notfallstation eingewiesen worden, sind aber ausser Lebensgefahr,

Zu der gewalttätigen Auseinandersetzung sei es zwischen 05.00 Uhr und 05.30 Uhr bei der Verzweigung Felbergstrasse/Klybeckstrasse gekommen, teilte die Staatsanwaltshaft Basel-Stadt mit. Gemäss bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei ist ein 32-jähriger Mann von einem Unbekannten gefragt worden, ob er Drogen kaufen möchte. Als dieser das Ansinnen lautstark zurückgewiesen habe, sei der Unbekannte davongegangen. Kurze Zeit später sei der 32-Jährige von einem zweiten Unbekannten von hinten mit einem Gegenstand auf den Kopf geschlagen worden.

Unmittelbar danach sei ein 35-jähriger Mann, der sich vor einer Bar aufgehalten habe, von einem Unbekannten gefragt worden, ob er Drogen habe. Als der Angesprochene dies verneinte, habe ihm der Unbekannte mit einer Stichwaffe in den Oberkörper gestochen. Der Täter soll gemäss Zeugen anschliessend in die Bar geflüchtet sein. Eine sofortige Fahndung sei jedoch erfolglos geblieben.

SDA/amu

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch