Zum Hauptinhalt springen

Zwischen Abschottung und Nähe

«Geöffnet bleiben die Verwaltungen», teilt der Bundesrat mit. Das wird von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich interpretiert.

Ein älterer Herr muss sich vor der ­Verwaltung in Bottmingen erst bemerkbar machen, bevor ihm geöffnet wird. Bernard Keller in der eigens umgebauten Schalterhalle der Binninger Gemeindeverwaltung. Fotos: Daniel Wahl
Ein älterer Herr muss sich vor der ­Verwaltung in Bottmingen erst bemerkbar machen, bevor ihm geöffnet wird. Bernard Keller in der eigens umgebauten Schalterhalle der Binninger Gemeindeverwaltung. Fotos: Daniel Wahl

Bei der Ankündigung der letzten Verschärfungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie zählte der Bundesrat auf, was alles offen bleiben soll: die Lebensmittelversorger, die Gesundheitseinrichtungen. Dann auch die für die Grundversorgung wichtigen Einrichtungen – von den Betriebskantinen über die Apotheken und Tankstellen bis hin zu den Banken, Poststellen und öffentlichen Verwaltungen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.