Zum Hauptinhalt springen

Zwei Festnahmen nach Brand in leerer Villa

In einem leerstehenden Haus in Ettingen sind am Montagmorgen mehrere Feuer gelegt worden. Die Polizei konnte zwei Tatverdächtige verhaften.

Steht leer, qualmt voll: Villa in Ettingen.
Steht leer, qualmt voll: Villa in Ettingen.
Polizei BL

Kurz vor den Bränden in Ettingen wurde beobachtet, wie Unbekannte in die leerstehende Villa an der Hauptstrasse eingestiegen waren. Die alarmierte Polizei nahm zwei Personen fest, die dringend verdächtigt werden, die Brände verursacht zu haben.

Kurz vor ein Uhr in der Nacht sei bei der Einsatzzentrale eine Meldung eingegangen, wonach Unbekannte in der Villa Sachen beschädigten, teilte die Baselbieter Polizei mit. Vor Ort habe die Polizei festgestellt, dass sich einige Personen im Haus aufhielten. Zu diesem Zeitpunkt habe es bereits an mehreren Stellen im Haus gebrannt.

Ein 27-Jähriger sei in der Liegenschaft festgenommen worden. Er wird verdächtigt, sich an den Sachbeschädigungen und/oder am Brandfall beteiligt zu haben. Später wurde ein 29-Jähriger festgenommen. Die Feuerwehr hatte den Brand rasch unter Kontrolle.

SDA/amu

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch