Wütender Mann springt auf Motorhaube

Rheinfelden

In Rheinfelden (D) ist ein Fahrer eines Kleinwagens komplett ausgerastet: Er sprang einem anderen Autofahrer auf die Motorhaube und versuchte dessen Scheibe einzuschlagen.

Kleines Auto, grosser Ärger: Ein Autofahrer hatte in Rheinfelden seine Nerven und die Verkehrsregeln nicht im Griff.

Kleines Auto, grosser Ärger: Ein Autofahrer hatte in Rheinfelden seine Nerven und die Verkehrsregeln nicht im Griff.

(Bild: Keystone)

Der schwarze VW Polo GTI kam plötzlich von hinten angeschossen und überholte auf der B34 in Rheinfelden (D) das Auto eines 59-Jährigen mit geschätzten 160 Km/h. Als der Raser im Baustellenbereich verlangsamen musste, machte der 59-Jährige ein Foto vom Kennzeichen des Polo-Rasers.

Als der Kleinwagenfahrer dies bemerkte, tickte er komplett aus. Er gab laut Polizei ein beleidigendes Handzeichen, setzte sich nach einer Kreuzung hinter ihn und verfolgte den 59-Jährigen. Am Oberrheinplatz musste dieser an der dortigen Ampel anhalten. Nun stieg der der Polo-Fahrer aus und sprang auf die Motorhaube des 59-Jährigen. Er versuchte, mit der Faust die Scheibe einzuschlagen, was ihm jedoch nicht gelang. Dann schrie er den Mann an und schlug gegen den Aussenspiegel. Der 59-Jährige setzte die Fahrt fort, nachdem die Ampel auf Grün schaltete.

Die Tat wurde von mehreren Passanten beobachtet. Die Polizei bittet diese, sich mit dem Polizeirevier Rheinfelden in Verbindung zu setzen. Passiert ist der Vorfall am Samstagabend gegen 19.00 Uhr.

amu

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt