Zum Hauptinhalt springen

Turnhallen-Abriss durch Beschwerde verhindert

Durch eine Stimmrechtsbeschwerde wurden die Abbrucharbeiten der alten Turn- und Konzerthalle an der Gartenstrasse vorläufig gestoppt.

Die Sistierung der begonnenen Arbeiten kosten rund 2500 Franken pro Tag.
Die Sistierung der begonnenen Arbeiten kosten rund 2500 Franken pro Tag.
Matthias Weckerlin

Der Abriss der alten Turn- und Konzerthalle (TuK) an der Gartenstrasse in Allschwil ist wegen einer Stimmrechtsbeschwerde sistiert. Letztere ficht den Einwohnerratsentscheid für den Abbruch an und fordert eine Volksabstimmung, wie die Gemeinde am Donnerstag mitteilte.

Die Kantonsregierung muss nun entscheiden, ob die Beschwerde formell aufschiebende Wirkung hat. Der Gemeinderat hat die eigentlichen Abbrucharbeiten gestoppt, lässt aber Schadstoffsanierungsarbeiten fortsetzen - diese seien «unausweichlich». Die teilweise Sistierung der begonnenen Arbeiten koste rund 2500 Franken pro Tag, klagt die Gemeinde.

SDA/rvr

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch