Zum Hauptinhalt springen

Tumulte im Flüchtlingsheim - Polizei im Dauereinsatz

Gleich mehrere Massenschlägereien in einer Flüchtlingsunterkunft in Bad Säckingen (D) haben am Wochenende die Polizei in Atem gehalten.

In einem Flüchtlingsheim in Bad Säckingen eskalierte ein Streit unter Syrern gleich mehrfach (Symbolbild).
In einem Flüchtlingsheim in Bad Säckingen eskalierte ein Streit unter Syrern gleich mehrfach (Symbolbild).
Keystone

Bei «tumultartigen Szenen» in der Unterkunft in Bad Säckingen (D) gab es mehrere Verletzte, wie die Polizei am Montag mitteilte. Zeitweise waren die Besatzungen von elf Streifenwagen im Einsatz. Die erste Meldung über eine Massenschlägerei in der Unterkunft ging am Samstagabend bei der Polizei ein. Als die Beamten in der Unterkunft eintrafen, herrschte dort eine aggressive Stimmung - mehrere Menschen waren verletzt, wie es im Polizeibericht hiess.

Den Grund für die Auseinandersetzung konnte die Polizei nicht klären. Es seien - wie auch in späteren Fällen - zwei Gruppen junger Männer aus Syrien beteiligt gewesen. Mehrere Beteiligte wurden in Gewahrsam genommen, nach Mitternacht kehrte zunächst Ruhe ein.

Am Sonntagnachmittag wurde die Polizei erneut zu der Unterkunft gerufen. «Offenbar hatten Bewohner Verstärkung aus anderen Flüchtlingsheimen erhalten», berichtete die Polizei. Bei neuen Schlägereien gab es demnach wiederum Verletzte.

Nur zwei Stunden später gab es den nächsten Tumult in der Unterkunft. Ein 19-jähriger Syrer wurde mit einem Messer am Hals verletzt. Er sei per Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus in Basel gebracht worden.

Die Polizei nahm am Sonntag vier Bewohner vorläufig fest, sie wurden aber später wieder auf freien Fuss gesetzt. Am Montag meldete sich ein 18-jähriger Tatverdächtiger aus Syrien bei der Polizei und wurde vorläufig festgenommen.

AFP/amu

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch