Zum Hauptinhalt springen

Tesla verunfallt auf Autobahn

Ein Tesla wurde auf der A3 von einem Anhängerzug abgedrängt und gegen die Leitplanke gedrückt. Der Lastwagenfahrer flüchtete, ohne anzuhalten.

Die Kollision ereignete sich am Dienstag Abend um 19:10 Uhr auf der A3 bei Mumpf. Der Fahrer des blauen Tesla war in Richtung Basel unterwegs, als er während dem Versuch, einen Lastwagen mit Anhänger zu überholen, von jenem Anhänger abgedrängt wurde. Während des Überholmanövers soll der Lastwagen plötzlich nach links geschwenkt und den Tesla dabei gegen die Mittelleitplanke gedrückt haben.

Glücklicherweise blieb der Lenker des Tesla unverletzt. Sein Fahzeug wurde allerdings auf beiden Seiten eingedrückt und verkratzt. Der Schaden beläuft sich auf mehrere tausend Franken. Ob der Autopilot des Tesla zur Zeit des Unfalls eingeschaltet war, ist unklar. Laut der Polizei handelt es sich um einen «ganz normalen» Verkehrsunfall.

Der Tesla-Fahrer stoppte, um die Polizei zu verständigen. Der Anhängerzug soll allerdings ohne anzuhalten weitergefahren sein. Der unbekannte Lastwagenfahrer wird derweil von der Mobilen Polizei in Schafisheim gesucht. Die Polizei sucht ausserdem nach weiteren Augenzeugen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch