Zum Hauptinhalt springen

Statt Milchkühe grasen jetzt Alpakas

Familie Sprenger auf dem Hof Breitfeld im Baselbiet will die Alpakahaltung zu einem Betriebszweig ausbauen – mit allen Eigenheiten der Tiere.

Bäuerin Tanja Sprenger verbringt jeden Tag ungefähr eine Stunde mit den Alpakas. Fotos: Florian Bärtschiger
Bäuerin Tanja Sprenger verbringt jeden Tag ungefähr eine Stunde mit den Alpakas. Fotos: Florian Bärtschiger

Wer auf einer solchen Weide leben darf, muss sich einfach wohlfühlen. Auf dem Breitfeld ob Wintersingen mit einem Rundblick auf den Jura, den Feldberg und den Hotzenwald geniessen zwölf Alpakas der Familie Sprenger quasi «an bester Lage» ihr Leben – sieben Stuten, ein Wallach und vier Fohlen, eines davon der Junghengst Momo.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.