Zum Hauptinhalt springen

Schwer bewaffneter Mann angehalten

Ein Mazedonier hatte ein Sturmgewehr samt Munition im Kofferaum. Nun wartet ein Verfahren auf ihn.

Das Sturmgewehr vom Typ AR 15 sowie weiteres Zubehör, das bei der Kontrolle gefunden wurde.
Das Sturmgewehr vom Typ AR 15 sowie weiteres Zubehör, das bei der Kontrolle gefunden wurde.

In Dittingen erwischten Beamte der Eidgenössischen Zollverwaltung einen 66-jährigen Mazedonier, der ein Sturmgewehr und Munition in seinem Auto mitführte. Der Mann hatte das Sturmgewehr vom Typ AR 15, drei dazugehörende Magazine und 66 Gewehrpatronen im Kofferraum seines Autos. Auch einen bewilligungspflichtigen Schlagstock stellten die Kontrolleure sicher, heisst es in einer Mitteilung der Zollverwaltung.

Gemäss Schweizer Waffengesetz ist es mazedonischen Staatsangehörigen nicht erlaubt, solche Waffen zu erwerben oder zu besitzen. Der Mann wird wegen Verstosses gegen das Waffengesetz angezeigt. Die Waffen und die Munition wurden der Baselbieter Polizei übergeben.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch