Zum Hauptinhalt springen

Referendum kommt in Rekordzeit zustande

Eine Unabhängige Gruppe sorgt sich um das Riehener Erscheinungsbild und bekämpft die Zone-2R-Regelung – und dies mit rasantem Tempo.

Streitpunkt Erscheinungsbild: Auf grossen Parzellen wie beim Wenkenpark könnten Wohnblöcke entstehen.
Streitpunkt Erscheinungsbild: Auf grossen Parzellen wie beim Wenkenpark könnten Wohnblöcke entstehen.
Google Maps

Zehn Tage brauchten die Referendumsführer um den Riehener Stephan Gieseck, um die erforderlichen 500 Unterschriften zu sammeln. Trotz Adventszeit, Weihnachten und Jahreswechsel kamen in rund einem Monat gegen 1100 Unterschriften zusammen – das Referendum wurde vor wenigen Tagen eingereicht. Dieses Rekordtempo hat Seltenheitswert. «Mit 1083 Unterschriften erhielten wir als eine nicht politische Organisation eine enorm hohe Zustimmung von der Bevölkerung», sagt Stephan Gieseck, der das Referendum organisiert hat. «Es scheint, als hätten wir mit unserem Anliegen den Nagel auf den Kopf getroffen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.