Zum Hauptinhalt springen

Neuer Luxusbus wird bald ausgeliefert

Das Prattler Reiseunternehmen Solbus macht nach dem Crash am Gotthard weiter. Firmeninhaber Beat Schoch wird bald den neuen Luxusbus in Empfang nehmen.

Spass am Reisen: Beat Schoch und seine Partnerin Karoline Lüthi.
Spass am Reisen: Beat Schoch und seine Partnerin Karoline Lüthi.
zvg

Der 16. November 2014 war ein rabenschwarzer Tag für den Prattler Transportunternehmer Beat Schoch: Der Luxusreisebus seiner Firma SolBus wurde im Gotthardtunnel von einem entgegenkommenden Wohnmobil auf der eigenen Fahrbahn frontal gerammt. Bei der folgenden Kollision mit der Tunnelwand löste sich ein schweres Betonelement und krachte zwischen den Sitzen in den Bus. Schoch, der am Steuer des Cars sass, wurde beim Unfall der linke Fuss zertrümmert. Einer seiner Reisegäste erlitt einen Schlüsselbeinbruch und Rippenbrüche. Nur mit viel Glück und durch die Tatsache, dass alle Passagiere angeschnallt waren, kam es nicht zu gravierenderen Verletzungen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.