Zum Hauptinhalt springen

Mehr illegale Grenzübertritte

Zwischen Montag und Freitag haben 88 Personen die Grenze von der Schweiz nach Deutschland illegal überquert.

Viele Personen reisen illegal nach Deutschland ein.
Viele Personen reisen illegal nach Deutschland ein.
Keystone

Allein in der letzen Woche haben 88 Personen die Grenze zwischen der Schweiz und Deutschland illegal überquert, wie die Bundespolizei Weil am Rhein mitteilt. Bemerkt wurden die illegalen Einreisenden vor allem im grenzüberschreitenden öffentlichen Verkehr aber auch in Fernbussen von der Schweiz oder gar aus Italien. Laut der Polizei hatten die Migranten grösstenteils eine Herkunft aus einem schwarzafrikanischem Land, waren männlich und zwischen 15 und 30 Jahren alt.

Nach der Überprüfung der Pässe wurde festgestellt, dass mehrere der Migranten bereits in EURODAC-Datenbank waren, weil sie in der Schweiz, in Italien oder in beiden Ländern bereits ins System aufgenommen wurden. Alle Migranten trugen ein Asylbegehren vor, die Erwachsenen wurden deshalb an die Landeserstaufnahmestelle in Karlsruhe verwiesen. Die Minderjährigen wurden dem Jugendamt übergeben, wie die Bundespolizei Weil am Rhein mitteilte.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch