Zum Hauptinhalt springen

Maulkorb, nicht nur Leine

Mit einer Unterschriftensammlung wehren sich Läufelfinger Anwohner gegen eine auswärtige Hundehalterin. Deren Hund hat vor rund einem Jahr mehrfach andere Hunde attackiert und gebissen.

Maulkorb oder nicht: Bevölkerung und Kantonstierarzt sind sich uneinig über die Schutzmassnahmen vor dem bissigen Hund in Läufelfingen.
Maulkorb oder nicht: Bevölkerung und Kantonstierarzt sind sich uneinig über die Schutzmassnahmen vor dem bissigen Hund in Läufelfingen.
Keystone

Susanne Strub, SVP-Landrätin aus Häfelfingen, ist überzeugt: «Wenn etwas Schlimmes passiert, heisst es schnell, die Politik habe versagt.» Einen Vorwurf, den sie mit der Einreichung ihrer Interpellation vom 5. Mai vermeiden will. «Niemand soll sagen können, wir hätten nichts gegen diesen aggressiven Hund unternommen», so Strubs Begründung für ihren Vorstoss, betreffend «Durchsetzbarkeit des kantonalen Hundegesetzes».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.